Berufliches
Thomas Eusterfeldhaus mit Klaus Voussem MdL und einem Praktikanten im Landtagsbüro in Düsseldorf (v.r.)Nach Beendigung meines Studiums der Volkswirt-schaftslehre mit den Schwerpunkten Energie- und Umweltökonomik sowie Regional- und Verkehrs-ökonomik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, die ich Anfang 2012 als Diplom-Volkswirt verlassen habe, erhielt ich eine Anstellung im Landtag Nordrhein-Westfalen.
 
Seitdem bin ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter des stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, Klaus Voussem MdL (Foto Mitte), und des Vorsitzenden des Sportausschusses, Axel Wirtz MdL, im „Haus der hohen Tiere“, wie der Landtag von Nordrhein-Westfalen gerne bezeichnet wird, in Düsseldorf tätig.

Das Aufgabenspektrum eines wissenschaftlichen Mitarbeiters im Abgeordnetenbüro im Landtag ist vielfältig. Neben der Bearbeitung der Korrespondenz und der Koordination zahlreicher Termine steht die inhaltliche Zuarbeit im Mittelpunkt des Arbeitsalltags. Dazu zählen die thematische Vor- und Nachbereitung von Ausschuss- und Plenarsitzungen in Form der Sichtung von teilweise umfangreichen Sitzungsunterlagen sowie Gesprächen zwischen dem Abgeordneten und externen Gesprächspartnern. Hinzu kommen das Verfassen von parlamentarischen Anfragen und Anträgen sowie die damit verbundene wissenschaftliche Recherche im Vorfeld.

Um die Arbeit des Abgeordneten unterstützen zu können, ist es unerlässlich, sich als wissenschaftlicher Mitarbeiter in eine Vielzahl von politischen Themen-feldern der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik einzuarbeiten.

Das Spektrum reicht dabei von der Haushalts- und Finanzpolitik, über konkrete Fragestellungen im Zusammenhang mit der öffentlichen Infrastruktur bis hin zu verschiedenen Aspekten im Bereich des Bildungswesens und der Sportentwicklung  in Nordrhein-Westfalen.


Der Landtag Nordrhein-Westfalen - Das Haus der Bürgerinnen und Bürger